• Home
  • Aktuelle Projekte

Kennenlerntage der 5A

In der ersten Schulwoche haben wir einen zweitägigen Ausflug nach Abtenau unternommen. Es begann damit, dass alle mit der S-Bahn nach Golling gefahren sind, jeder ausgerüstet mit Schlafsack, Gepäck für eine Übernachtung und Rucksäcken.

 Von Golling aus sind wir mit dem Bus nach Fischbach gefahren, wo uns die nette Hüttenwirtin empfangen hat, um unsere Sachen mit dem Auto auf die Gseng-Alm zu bringen. Zu unserer großen Enttäuschung durften wir nicht mitfahren. Wir haben uns stattdessen mit Steffi, einer Mitarbeiterin der Organisation „Set in Motion“, getroffen.

 Sie hat uns erzählt, dass sie mit uns verschiedene Übungen machen wird, die unsrer Klassengemeinschaft stärken sollen. Dass die vor uns liegende Wanderung vier Stunden dauern wird, hat sie dabei nicht erwähnt. Vollkommen ahnungslos haben wir uns also auf den Weg gemacht. Ohne die vielen Pausen wäre vermutlich kaum einer von uns auf der Gsengalm angekommen. Dementsprechend war die Erleichterung groß, als wir dort herzlich mit einer großen Portion Spaghetti begrüßt wurden. Die Aussicht von der Alm war schön und der Schokokuchen sehr lecker. Das Zimmer für zwölf Mädchen war, freundlich ausgedrückt, etwas unterdimensioniert. Es gab weder eine Dusche noch warmes Wasser, aber das gehört offensichtlich zu einem authentischen Alm-Feeling dazu.

Die Spiele von Steffi waren sehr unterhaltsam, haben allerdings nicht immer zu dem von ihr gewünschten Ergebnis geführt. Trotz kleiner Uneinigkeiten haben wir aber gelernt, gemeinsam als Klasse Lösungen für ein Problem zu finden und hatten eine lustige Zeit. Am Abend haben wir noch Werwolf gespielt, bis schließlich alle erschöpft ins „Bett“ gingen. Bei der regnerischen Rückfahrt mussten wir feststellen, dass die Busse auf dem Land nicht sehr regelmäßig fahren. Doch selbst das haben wir überstanden.

Auch wenn sich unsere Klasse nicht so für Almwanderungen begeistern kann, hatten wir dennoch alle zusammen eine schöne Zeit.

Chiara Lehner, Maja Wollmann

Zurück