• Home
  • Aktuelle Projekte

News

Nikolaus, der gute Mann,
zeigt uns auch heuer, was er kann.
Lang hat er drüber nachgedacht,
womit er uns wohl Freude macht.
Denn kommen darf er heuer nicht,
und so schrieb er ein Gedicht...

Keine leichten Zeiten? Stimmt! Deshalb hilft die 1B zusammen – in der Schule und denen, die coronabedingt zu Hause bleiben müssen. Entstanden sind Gruß-Pinnwände (mit KV Prof. Klieber/Matl): Wir sind ein Team!

Endlich ist es soweit: die Laptops, die im Rahmen der Geräteinitiative des BMBWF österreichweit an Schulen ausgegeben werden, sind nun auch in St. Ursula Salzburg eingetroffen!

... hieß es für die 1B im Haus der Natur im Rahmen des GW-Unterrichts! Bei einer Führung durch die Weltraumausstellung vertieften die Schüler*innen ihr Wissen über die Planeten und über die Entstehung des Universums...

Was bedeutet Heimat und was Fremde? Welche Bedeutung hat Fremdsein heute? Was ist das Fremde im Eigenen? Was das Eigene im Fremden? Diesen und anderen Fragen nähert sich die beeindruckende Ausstellung der 6ART / 4D im KunstQuartier Mozarteum.

...Audiowalk! Am Freitag, den 5. November durften wir, die 5B, einen Ausflug in Salzburgs Zukunft machen. Durch Kopfhörer konnten wir die Stadt auf einem Spaziergang als eine spannende, neu moderne Utopie erleben.


– Weltkirche wird sichtbar. Den Gedenktag der Hl. Ursula begannen wir heuer mit einem besonderen „Besuch“: Sr. Mariangela Mayer erzählte uns von ihrer jahrzehntelangen Arbeit im Senegal. Die Ursulinen betreiben dort an verschiedenen Orten Schulen, Kindergarten und eine Krankenstation.

Die Kinder der 3A staunten nicht schlecht, als sie am Montagmorgen ihren Klassenraum betraten. Dieser hat sich übers Wochenende in einen blutigen Tatort verwandelt. Die Schüler*innen entdeckten zahlreiche Indizien (Einschusslöcher, Blutspuren, abgetrennte Finger etc.) und stellten diverse Spuren sicher...

... in die Urgeschichte: Der Archäologe Mag. Bernhard Schlag nahm die 2B und die 2C auf eine interessante Zeitreise in die Steinzeit mit. Im Rahmen eines dreistündigen Workshops bekamen die Schüler*innen zahlreiche spannende und überraschende Informationen über das Leben der Menschen in der Steinzeit.

... Frühstück! Die 3a lud die 1b am 15.10.2021 zum Partnerklassenfrühstück in den Speisesaal von St. Ursula ein. Mit allerlei Köstlichkeiten mit allem, was zu einem perfekten Frühstück dazugehört, wurde es eine wirklich schöne, gemeinschaftliche Stunde.

Im Rahmen des Weltmissionssonntags und der Jugendaktion „Missio“ besuchten uns Pfarrer Virgil Zach aus Wals und zwei Vertreterinnen von Missio Österreich. Sie stellten uns das päpstliche Missionswerk vor und berichteten über das caritative Engagement der Weltkirche, zu der wir alle gehören.

Endlich war es so weit! Großer Kennenlerntag für die Partnerklassen 1A und 4B. Die Neuankömmlinge an der Schule bekamen kleine Überraschungen von den „Großen“, dann gab’s eine gemeinsame Jause.

... wird Bild. Heute konnte die 5ART in der Residenzgalerie in barocke Landschaften eintauchen und dabei eigene Gedanken und Assoziationen finden. Der Dom bot im Anschluss die Möglichkeit, sich noch tiefer in die barocke Raumerfahrung einzufühlen.

... und kreativ erfahren. Die 4D, 5ART, 6ART und das Wahlpflichtfach BE haben heute den Unterricht in Bildnerischer Erziehung ins Museum der Moderne verlegt, um vor Yinka Shonibares Werken selbst Gedanken zu notieren, zu skizzieren, zu fotografieren...

Die 3A reist in die Vergangenheit: Burg und Mittelalter, Natur erforschen, Schätze finden und die Klassengemeinschaft stärken – das waren die wichtigsten Themen auf unserer Reise in den Lungau!

Die 3G-Regel der 3C: Gemeinsam unterwegs sein, Ganz viel Spaß haben, Gegenseitiges Achtgeben. Das wurde bei den Aktivtagen im Almtal zu Schulbeginn genau eingehalten und hat die Klasse weiter zusammengeschweißt!

... bis zur Polizeiaktion! Die 6ART und 5ART erlebten am 16. September zusammen mit den Professor*innen Sacha, Cortiel, Schreiner und Neuhauser einen spannenden Tag in Wien. Hier Details von Sophie Frenkenberger und Fotos von Dominik Kurz und Mariana Isnenghi:

Gleich in der ersten Schulwoche ging es für die 6G in der Bundeshauptstadt Wien. Neben den klassischen Ausflugszielen wurde u.a. auch der „Dialog im Dunkeln“ besucht. Drei unvergessliche Tage für die 6G... 

Als Auftakt zur Oberstufe begab sich die 5A auf die Gsengalm bei Abtenau. Der etwas andere Ausflug sollte die Klassengemeinschaft für die Oberstufe stärken. Bei verschiedensten Übungen waren gemeinsame Strategien nötig.

Die Partnerklassen 1b und 3a unternahmen am 16.9. einen gemeinsamen Ausflug zu den Salzwelten am Dürrnberg: Salzbergwerk, Kelten-Erlebnisberg und das Kennenlernen der Partnerschüler*innen standen auf dem Programm!

... auf der Enns! In der ersten Schulwoche begab sich die 5B auf Kennenlerntage nach Eben im Pongau. Die Schülerinnen und Schüler bewiesen sich im Floßbauen, Wandern und fingiertem Verletzten-Transport. Der absolute Höhepunkt war eine Wildwasser Rafting-Tour in Schladming auf der Enns. Hier die Schnappschüsse:

– ein Vormittag am Bauernhof. Der erste gemeinsame Ausflug führte die 1C und 1D auf den Kastnerhof Anif. Dort machten wir Bekanntschaft mit Henne Gagelaia, Pferd Candy und Kuh Heidi. 

... die Stadt mit la Mur! Action, Gemeinschaft, Geschichte, Märkte, Museen: Die Schüler*innen der 4A starteten mit einer mehrtägigen Reise in das neue Schuljahr und lernten die Steiermark mit ihrer facettenreichen Landeshauptstadt kennen.

Beide Beatles Songs sind online!
Die großartigen Musiker*innen des ART-Ensemble spielen Penny Lane und A Day In The Life. Dank der professionellen Studioaufnahme und Ania Böhakers Videokunst wurde aus einzelnen Aufnahmen ein virtuelles Konzerterlebnis!

Die 2C ist mit Frau Prof. Cortiel und Matl fasziniert in die Welt des Künstlers Yinka Shonibare im Museum der Moderne eingetaucht. Inspiriert von seinen Ideen, Mustern und Farben wurde gezeichnet, fotografiert, gefilmt und geschrieben.

... und Rassismus.

Die Schülerinnen und Schüler der 7B beschäftigten sich in der letzten Schulwoche als Abschluss des Compassionprojektes mit dem Thema „Angst vor Fremden, Xenophobie und Rassismus“.

Nach einem Jahr coronabedingter Pause konnte das Compassionprojekt heuer wieder stattfinden, wenn auch in etwas anderer Form als in den vergangenen Jahren.

Kindern im Libanon den Zugang zu Bildung erleichtern: dafür engagierten sich unsere Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen des „LaufWunders“ der youngCaritas sind sie am 15. und 16.6. gelaufen und haben 11.000,- Euro an Spenden für die Schule „Beth Aleph“ in Beirut gesammelt. Großartig!

Nachdem die Schüler*innen der 3A am Mittwoch, 07.07., ihr investigatives Geschick erst bei einer Rätselrallye durch die Stadt bewiesen hatten, konnten sie sich anschließend bei Soccergolf so richtig auspowern.

Am Dienstag, 06.07., erfrischten sich die Schüler*innen der 1A und 3A bei heißen Temperaturen in den Hellbrunner Wasserspielen und genossen gemeinsame Zeit dann bei einem Picknick und einem Fußballmatch im Park.

Die 2C hat mit Frau Prof. Heinzelmann die Glasenbachklamm wortwörtlich unter die Lupe genommen: Sorgfältigst wurde die Tierwelt untersucht und erforscht. Mit Prof. Friesenbichler wurde anschließen per Land Art das Ufer künstlerisch gestaltet.

... und die 1C!

Unser Wandertag in der letzten Schulwoche führte uns nicht in einen Zoo, sondern zu einem Erlebnisbauernhof am Stadtrand von Salzburg.

Bei unserer Stadtrallye durch die Salzburger Altstadt waren wir, die 2A, unterwegs, die Besonderheiten Salzburgs zu finden und besser kennenzulernen. Bestens gelaunt unternahmen wir mit KAI, dem Geschichtenerzähler, im Anschluss noch einen Sagenspaziergang.

Am Montag und Mittwoch in der letzten Schulwoche ging es für die 3A und die 3C zum Talente-Check Salzburg, um auf Basis von verschiedenen Testungen eine Hilfe bei der Bildungs- und Berufsentscheidung zu gewinnen.

In der letzten Schulwoche machten wir, die 1D, einen spannenden Ausflug zum Bienenhof an der Salzach. Wir wanderten von der Schule aus zur Bio-Imkerei Bienenlieb, wo uns Daniel viel Wissenswertes über das Leben einer Biene und ihre Bedeutung für die Bestäubung unserer Obstbäume erzählte.

... Brunnen erzählen Geschichte”

Immer wieder ein Highlight ist es, Geschichte vor Ort zu erleben. Dieses Mal führte uns, die 1A, ein Spaziergang zu vier besonderen Brunnen der Salzburger Altstadt.

...Untersberg.

Wir, die 1C, konnten nach diesem besonderen Jahr endlich gemeinsame Ausflüge genießen, in Sagenwelten in der Stadt und rund um den Untersberg eintauchen und das Mahlen von Marmorkugeln bestaunen.

 – ein kostbares Gut“

In das "Haus der Berge" hat uns, die 1A, der erste Ausflug seit den Lockerungen der Corona-Maßnahmen geführt und wir haben mit großem Interesse und Begeisterung am Workshop „Der Boden“ teilgenommen.

Am 2. Juli 2021 fordern die 5. Klassen ihre Lehrer zum gemeinsamen Fußballspiel heraus. Nach einem spannenden Spiel gelingt den Schülern in vorletzter Minute noch der Siegestreffer.
Die beiden Mannschaften trennen sich mit einem 4 : 3.

Museum der Moderne, unnützes Wissen, Englisch: Wie passt das denn zusammen? Die Schüler*innen der 3A erlebten am Donnerstag, 01.07., zum Abschluss von „English in Action“ ein sehr abwechslungsreiches Programm.

Die diesjährige Kreativwoche der 6ART fand nicht wie gewöhnlich in Kärnten statt. Die Schülerinnen und Schüler kreierten Kunst zum Thema Mensch und Natur schulintern und ließen sich dabei unter anderem von der Glasenbachklamm inspirieren.

Mit vollen Spraydosen und großer Motivation konnten wir unseren Ideen beim Kreativ-Workshop in diesem Jahr freien Lauf lassen.

English breakfast, tongue twisters, the Royal Family – all of this and more was part of our English fun days. At the end of June class 3a spent three days with our English assistant Sophie from the UK and Prof. Wukits and Prof. Schreiner.

Drei spannende Tage hat die 2C (Prof. Andrea Matl) erlebt, an denen zum Thema Internet intensiv und kreativ geschrieben, gesprochen und aufgenommen wurde. Hohe Konzentration und der Kontakt mit Referentin Dr. Marlen Schachinger via Zoom haben sehr gut funktioniert, wie auch die Ergebnisse - zehn Hörspiele – zeigen. 

The young talents of 3B (Group Prof. Oberleitner) created poems of different kinds with a mixture of amazing imagination and inspiration, clever ideas, brilliant play on words and, of course, lots of fun!

...eine Geschichte wird umgeschrieben. Die 3B setzt sich kreativ mit dem Theaterstück „Die Zertrennlichen“ auseinander und gestaltet einzelne Szenen neu: Fantasievoll, engagiert, dramatisch, witzig. 

Im Unterricht der 2B wurden heuer Atome und ihre Aggregat-Zustände behandelt, im Haus der Natur konnten dazu „coole“ Experimente mit tiefgekühlten Gasen beobachtet werden.

Partizipatives Projekt der Klasse 2C mit den Salzburger Festspielen

Die Schülerinnen der 2C erarbeiteten ein Friedensprojekt, inspiriert von der Lebensgeschichte Sadako Sasakis aus Hiroshima.

...In Kooperation mit "jung&jede*r"– dem Jugendprogramm der Salzburger Festspiele konnten die Schüler*innen etwas Theaterluft im Turnsaal schnuppern und wurden spontan in die Handlung eingebunden. Plötzlich war eine Schülerin ein Alligator, ein anderer Mitschüler ein Wolf oder ein Schaf namens Puschel. 

Nachdem die Lockerungen auch wieder EH-Kurse in Präsenz und mit Übungen möglich machten, nahm die 6R mit Begeisterung und trotz sonniger Temperaturen sehr erfolgreich teil. Wir gratulieren allen Teilnehmer/innen!

- ein Klassiker kreativ interpretiert

In der 6.ART sind nach der Lektüre von "Jugend ohne Gott" in einer kreativen Gruppenarbeit Werbe- und Filmplakate entstanden, die sich sehen lassen können!

...wenn wir nirgends mehr hinkönnen..:“ 6g und 6r konnten am 22.6.2021 im Literaturhaus Salzburg - nach langem Warten - endlich Ursula Poznanski live erleben. Dabei stellte die gefeierte Jugendbuch-Autorin ihren aktuellen dystopischen Jugendroman „Cryptos“ vor und ließ uns dabei in digitale Fluchtwelten eintauchen.

Das Wort Fotografie bedeutet in seinem Ursprung soviel wie Lichtzeichnung. Das bewusste fokussieren auf die Gestaltungselemente Licht und Schatten war die Aufgabe, die zu diesen außergewöhnlichen Aufnahmen geführt hat.

Besonders in fordernden Zeiten ist es wichtig, auf die kleinen Dinge im Alltag zu achten, den Fokus auf das Positive zu lenken und achtsam mit sich (und den anderen) zu sein.
Unter dem Motto "Zufriedenheit im Alltag“ entstanden dabei nicht nur kreative Texte, sondern auch eine Sammlung von persönlichen „Glücks- und Zufriedenheitsmomenten“:

...und Reflexionen sind lohnende Motive in der Fotografie. Durch das bewusste inszenieren oder auch die gezielte Suche nach solchen Bildinhalten wird unsere Wahrnehmung sensibilisiert. Die gelungenen Bilder der SchülerInnen stellen dies unter Beweis.

...in Kooperation mit "jung&jede*r"– das Jugendprogramm der Salzburger Festspiele - Teamwork, Kreativität, Kommunikation und Durchhaltevermögen. Alle diese Eigenschaften konnten die Kinder der 1b unter Beweis stellen und erweckten gemeinsam einen eindrucksvollen Fuchs zum Leben.

Beim Polizeiworkshop „All Right“ mit Martin Kaltenegger erarbeiteten die vierten Klassen praxisnahe Handlungsmöglichkeiten zu Konfliktlösungen und Zivilcourage und erhielten umfassende Einblicke in das Verwaltungs-, Straf- und Zivilrecht.

...im Haus der Natur. Im WPG NAWI haben wir uns heuer mit dem Gehirn und seinen Leistungen beschäftigt. Zur Demonstration haben wir uns selbst im „Multitasking“ versucht. Danach brauchten unsere Gehirne jedenfalls eine Abkühlung…

Auch wenn der Schichtbetrieb nicht immer einfach war, so konnten die kleineren Gruppengrößen in vielen Schulfächern auch positiv genutzt werden. Großflächiges Malen mit Musik, Oasenbasteln in Geografie,...
…oder man schickt eine Leinwand zwischen den Gruppen einer Klasse hin und her!

Mit einer Braunkohlezeichnung stellten Schülerinnen und Schüler der 1B dar, wie warm es sich anfühlen muss, wenn es sich eine Tierfamilie in ihrem zuhause so richtig gemütlich macht. Die entstandenen Werke sind jedes für sich ein Meisterwerk.

...lautet der Titel der Gemeinschaftsarbeit der 2B. Ziel war es, gemeinsam ein Bild zu malen, das viel Platz für individuelle Gestaltung lässt und dennoch zeigt, dass man im Zeichen der Bärin stark miteinander verbunden ist.

Nach einer langen Zeit mit vielen Einschränkungen sind endlich wieder Lehrausgänge möglich. Die 1 c nützte die neuen Freiheiten und unternahm am 11. Juni eine Exkursion in den Salzburger Dom. Zum Abschluss durfte eine ordentliche Portion Eis nicht fehlen.

Wir sind zwar noch immer keine Millionäre, trotzdem war der Ausflug zum Goldwaschplatz in Rauris die Reise wert. Unter Anleitung eines professionellen Goldwaschscouts haben Schülerinnen und Schüler der 4B ihr Glück mit der Goldwaschpfanne versucht.

Im Rahmen des Compassion-Projektes organisiert die 7b mit Unterstützung von Frau Prof. Steingaßner und der youngCaritas am 15. und 16. Juni einen Spendenlauf. Alle Infos zum Projekt, zum Ablauf und zur Spendenmöglichkeit findet ihr hier!

...in Salzburg. Wir, die 2A, hatten bei sommerlichen Temperaturen zum Thema „Salzburg in der Römerzeit“  viel Spaß mit Geschichte! Außerdem wurden unsere Rechenkünste mit römischen Zahlen auf der Pferdeschwemme am Kapitelplatz auf eine harte Probe gestellt!

In ART-Bewegung stellten wir, die  1b und 1c, unser schauspielerisches Talent unter Beweis. Wir bearbeiteten kurze Sketche, lernten den Text und probten, wählten passende Kostüme und Requisiten aus, um die Stücke dann vor laufender Kamera und unseren Klassenkamerad*innen zum Besten zu geben. Hier könnt ihr unsere Sketche sehen, viel Spass!!!

Die 6.ART hat sich intensiv mit dem Barock beschäftigt und dabei sind unter dem Schlagwort „Barock kreativ“ Figurengedichte entstanden. Die inhaltliche Auseinandersetzung war frei, in diesem Sinne ist zu unterschiedlichen (Alltags-)Themen absolut ansprechende Lyrik entstanden :-)

Schüler*innen von St.Ursula haben im Projekt "Generationenaustausch" die Bewohner*innen der Senior*innenwohnanlage Aigen mit unterschiedlichen Aktionen fröhlich gestimmt.
Jetzt haben sich diese liebevoll bedankt.

We made a video for a music project in our English class. Our teacher, Irene Oberleitner, asked us to talk about our favourite singer or band. We chose Billie Eilish, because she is confident and really cool. It was really fun to make and we laughed a lot. Elli K., Lena T., Magdalena P. 3b

Die Luft ist raus, wir brauchen neue Energie. Gottes Geist macht uns wieder munter. Gerade jetzt brauchen wir den heiligen Geist als Quelle der Kraft.

 

Auch heuer setzt sich die 2A gemeinsam mit Fr. Prof. Ertl wieder für Nachhaltigkeit und dieses Mal besonders für den Bienenschutz ein! Am 12.5. ging es in 2 Etappen fleißig ans Blumensäen!

Was gibt mir Kraft, was tut mir gut - wie kann ich mich in diesen Zeiten immer wieder aufs Neue motivieren?
Diese Gedanken hat sich die 2C mit Frau Prof. Matl gemacht. Das Ergebnis: wunderschöne MOTIVATIONSMOBILE.

Auch die Mottowoche der 8. Klassen ist heuer leider anders... „Liebe 8. Klassen, es war sehr schade, dass ihr bei der Mottowoche nicht live dabei sein konntet - wir hatten viel Spaß, vielen Dank für diese tolle Idee!“ Eure 1A

...Bilderwelten. Wir, die Schüler*innen der Wahlpflichtgruppen BE, konnten uns in den letzten Wochen im Museum am Berg mit Florentina Pakostas „Physiognomie der Macht“ konfrontieren und bei Fiona Tan in poetische Video- und Fotoinstallationen eintauchen.

...auf Willi Dorners Spuren. Inspiriert von dem Kunstprojekt „bodies in urban spaces“ haben Schülerinnen der 5A ihren eigenen Körper zur Skulptur werden lassen und das Schulgelände aus neuen Blickwinkeln betrachtet.

Für den Biologieunterricht hat die 1A die Frühblüher ganz genau betrachtet. Sehr gewissenhaft wurden Legebilder und Blütendiagramme erstellt. Gar nicht so einfach bei diesen vielen, kleinen Blütenbestandteilen!

Ankunft des hl. Rupertus…im Anblick der römischen Ruinen Iuvavums. So betitelte Sebastian Stief sein Werk in Erinnerung an die Ankunft Ruperts in Salzburg. Die Schüler*innen der 5ab nahmen es sich zum Vorbild für eigene bildnerische Auseinandersetzungen.

...in Zeiten der Pandemie. Nachdem wir schon bei sommerlichen 20° Tennis gespielt oder bei strömenden Regen eine Runde spazieren gegangen sind, nutzen wir – die 1a,1c und 6G - nun den Schnee, den uns der Frühlingsbeginn beschert hat, für ein paar kreative Schneearbeiten.

...auf der Spur! Im Rahmen des Projekts "Generationenaustausch", initiiert von unseren Absoventinnen Gudrun Huber und Lara Pirchner, hat die 1b Bewohner*innen der Senior*innenwohnanlage Aigen mit Osternestern beschenkt!

Wir, die 1a und 1b, trafen uns online mit dem bekannten Kinder- und Jugendbuchautor Rüdiger Bertram. Dieser las nicht nur aus „Hilfe, mein Handy ist ein Superschurke“ vor, sondern lud uns virtuell in sein Arbeitszimmer ein und beantwortete unsere zahlreichen Fragen. Ein tolles und kurzweiliges Erlebnis! 

...Partnerklassentreffen online. Wer denkt, dass sich die 1A und die 3A aufgrund der Pandemie von Partnerklassentreffen abbringen lassen, der hat weit gefehlt! Auch online lassen sich heitere Momente erleben und gemeinsame Aktivitäten umsetzen.

Bewegung und Turnen in Zeiten von Corona? – Das ist gar nicht so einfach! Aber mit den individuellen Turnübungen am Handy, ist fit bleiben auch im Homeschooling möglich.

Damit die Bewegung bei den Kindern trotz distance-learning nicht zu kurz kommt, haben sich die Kinder der 1D ein lustiges Übungsprogramm, basierend auf den Buchstaben ihres Namens ausgedacht.

Das fleißige Arbeiten mit dem Computer hat sich gelohnt: Auch in diesem Schuljahr sind wir wieder eEducation Expert.Schule. Ein großes Dankeschön an alle Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern!

Am 25. Februar 2021 maßen sich sieben Schüler*innen aus St. Ursula unter heuer besonderen Bedingungen im Landesbewerb Latein mit ebenso an dieser Sprache interessierte Schüler*innen aus ganz Salzburg.

...Flimmernde Bildschirme, Familienzeit, quälende Stille, Achtsamkeit, Sehnsucht ...  Wie erleben die Schüler*innen den Fernunterricht? Mit dieser Fragestellung haben sich die Kinder der 1b auf eine kreative Art und Weise auseinandergesetzt und ihre Gefühle mithilfe von Gedichten (Elfchen) ausgedrückt. 

"Dass die Umwelt bedroht ist, wissen wir mittlerweile alle, dass es Corona gibt, auch. Wenn man die Leute nicht direkt aufmerksam machen kann, dann muss man eben digital handeln. Ich habe das in einer Powerpoint versucht. Mit dieser Präsentation möchte ich zeigen, wie wichtig es ist, dass wir einfach besser auf unsere Umwelt schaun." Paula, 2c

Zeichnen und Malen zu Hause war heuer die Alternative zum Unterricht in Bildnerischer Erziehung oder im Wahlpfichtfach BE. Aber gerade das ist für manche ein besonders guter Ort, um sich, um Lisa Traunwieser zu zitieren, "der Leidenschaft des Zeichnens intensiver zu widmen".

Der Baum sorgt seit Jahrtausenden für saubere Luft, Nahrung, nachwachsenden Rohstoff und Schatten. Im Laufe der Zeit ist es für viele Kulturen zu einem Symbol der Verbundenheit geworden. Das Thema hat viele Schüler*innen angeregt, hinauszugehen und mit einem neuen Fokus faszinierende fotografische Bilder einzufangen.

Im BE-Arbeitsauftrag der 4B vervollständigten die Schülerinnen und Schüler ihre Gesichter mit Bleistift, nachdem sie individuelle Portraitfotos geschossen hatten.

Auch wenn wir nun schon lange im Lockdown sind, ist es gut, auch online ein Forum zu haben, in dem man sich austauschen oder auch einmal Spaß haben kann (Beispielfoto: abendliche KV-Party mit Partylicht, Popcorn und Gewinnspiel).

„Ich bin ein armer, kleiner Beistrich. Manch einer mag mich, doch nicht jeder. Manchen bin ich sogar ganz unbekannt. Wenn ich doch wenigstens kündigen könnte!“

Die 2C bittet dringend um Unterstützung: Adoptieren Sie jetzt Beistriche!

Die Winter-Challenge im Rahmen des Turnunterrichts lockte die Kinder der 1D ins Freie und ließ lustige und schöne Winterbilder entstehen – und für kurze Zeit Lockdown und Distance-learning vergessen!

heute steht die Gründerin des Ursulinenordens, die heilige Angela Merici, im Heiligenkalender. Für die Schwestern von St. Ursula ist dies ein hoher Feiertag. Dazu gratulieren wir ihnen ganz herzlich und wünschen ihnen, dass sie trotz aller Einschränkungen einen schönen Festtag verbringen können. 

.

In dieser Online-Ausstellung könnt ihr in eine nachdenkliche und stimmungsvolle Bilderwelt zwischen dem Drinnen und dem Draußen eintauchen. Vielleicht auch eine Möglichkeit, mit fotografischen Arbeiten der 5. und 6. Klassen des ART-ORG die positiven Seiten des Zu-Hause-Seins zu endecken...

Die Gedanken einer Figur aus einem Roman zu erraten, ist nicht leicht. Die 4D (mit Prof. Matl) hat sich auf den spannenden Gedankenweg begeben und diese facettenreichen Fantasien im Stadtplan von London verewigt.

Ägyptische Göttinnen hautnah kennenlernen? Dass das auch in Corona-Zeiten geht, zeigt die 2C (mit Frau Prof. Matl – nein, keine Göttin, aber die Geschichtslehrerin).

Bitte sehr, hier geht es lang!

Im letzten Semester hat sich die 6G intensiv mit Kurzgeschichten beschäftigt, in erster Linie mit dem Interpretieren verschiedener Texte. Um dafür neue Perspektiven zu gewinnen, wurde der Spieß einmal umgedreht und die Schülerinnen und Schüler wurden selbst zu Autor*innen.

Dass man sich auf sich verändernde Situationen einlassen und oftmals bereits bestehende Konzepte umkrempeln muss, um schlussendlich ein großartiges Ergebnis zu schaffen, zeigt ein Projekt zwischen Tanzstudent*innen des ORFF Instituts und der 7. Klasse des ART-ORG.

Die Kapelle ruht in weihnachtlicher Stille. Wir Musikerinnen und Musiker des ART-ORG haben dennoch in diesem Advent auf unterschiedlichste Art und Weise das Musizieren miteinander verwirklicht.

Hier könnt ihr daher per Video ein außergewöhnliches Adventkonzert genießen:

...ist Märchenzeit im Deutschunterricht. Die 1b hat sich in die Welt der Märchen versetzt, diese kreativ als Standbilder dargestellt und Zeichnungen ihrer Lieblingsgeschichten angefertigt. Drachen dürfen hier natürlich auch nicht fehlen. Die Schüler*innen haben ihre Lieblingsarten dargestellt, die ihr hier bewundern könnt.

.

Trotz Coronakrise gibt es auch heuer wieder die Weihnachtsaktion der Freiwilligen Schwesternschaft des Roten Kreuzes, denn gerade in einem Jahr wie diesem ist es wichtig, sozial benachteiligte Menschen in unsere Mitte zu holen. Es ist unglaublich wie viele schöne Pakete schon unter unserem Christbaum liegen. Am Dienstag um 11 Uhr werden sie abgeholt.

...gilt als das Fest der Liebe, der Freude und der Familie. Bei einer ZOOM-Weihnachtsfeier mit Bewohner*innen der Senior*innenwohnanlage Aigen durfte die 3A in diesen schwierigen Zeiten Hoffnung spenden.

Wir die 2c haben mit unserem Lichttanz versucht die Welt ein bisschen zu erhellen. Mit Hilfe von Frau Professor Sacha ist uns das gut gelungen.

In diesem Sinne wünschen wir ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest in der Hoffnung, dass in euren Herzen ein kleines Lichtlein brennt.

...in dieser Zeit. Im ART-ORG machen wir mittels digitaler Medien auch in diesem Advent gemeinsam Kammermusik. Luisa Doblhofer und Oliver Kraft spielen für euch die Suite Modale für Flöte und Klavier von Ernst Bloch.

Hier könnt ihr per Video ein kleines Stück besinnliches Adventkonzert genießen:

...mit dem Nikolaus. Heuer ist vieles anders. Auch unser Nikolaus musste sich mit dem Online Meeting Programm auseinandersetzen, lernen, wie die Computerkamera funktioniert und wie man das auch aufzeichnen kann. Aber jetzt hat er es geschafft und so grüßt er euch direkt von der Nikolausschule im hohen Norden!

Deuten die Hirten auch in diesem Jahr den Kometen richtig? Nicht alle – und so dauert es, bis sie sich wirklich auf den Weg machen. Gelehrte Schafe helfen den Hirten auf die Sprünge!

Unser Video ermöglicht dir Einblicke in unsere Probenarbeit:

...auf Instagram. Seit 1. Dezember kannst du jeden Tag spezielle Fragen zur Weihnachtszeit beantworten. Quizze mit und teste dein Weihnachtswissen! Zwei Türen stehen jetzt schon offen...

Hier gehts zu unserem Instagram-Account:

...für die Welt. Als Teil der weltweiten Gemeinschaft der Ursulinen helfen wir heuer mit, Kindern und Jugendlichen in Kambodscha eine Ausbildung zu ermöglichen.
Die Klasse 4C hat sich für dieses Projekt besonders stark gemacht.

… und keine Bastelrunden von Eltern konnten Kränze für Klassen und Eltern vorbereiten. Doch der Elternverein von St. Ursula ließ sich nicht entmutigen und hat eine kreative Do-it-yourself-Adventkranz-Aktion ins Leben gerufen! Der Elternverein und die Religionslehrer*innen senden auf diesem Wege einen Adventgruß an alle:

Die Gastronomie ist geschlossen, in den Gaststuben wird geschwiegen, die Bar ist verwaist, die Biergläser bleiben unbefüllt.

Doch die Bierdeckel der 8.ART füllen sich mit lyrischen Gedanken.

Die erste Online-Ausstellung der 1C Klasse kreativ! Von Albrecht Dürer inspiriert haben wir tolle kleine Kunstwerke erschaffen, die euch auch eine kleine Geschichte erzählen. Vom Mauskrimi bis zum Schmetterlingshimmel ist dabei einiges zu finden...

Von 14. bis 18. Oktober bereisten wir, die 3B und die 3D, die Steiermark. Dort sahen wir die größte Klosterbibliothek der Welt, fuhren mit einem Hauly auf den Erzberg, hatten eine Stadtführung in Graz, besichtigten die Lurgrotte, das Lipizzanergestüt Piber und die Hundertwasserkirche.

Seit heute ist das Gymnasium und ART-ORG St. Ursula 360-Grad online. Ania Böhaker aus der 8.GYM hat mit viel Kreativität, technischem Know-How und persönlichem Einsatz ein Video kreiert, das es möglich macht, mit dem Smartphone und dem Computer im wahrsten Sinne des Wortes in unsere Schule einzutauchen!

Die Steinzeit-Zeitung der 2C ist soeben erschienen. Darin erfährt man aktuelles aus den Bereichen POLITIK – BERICHTE – MODE – TIPPS&TRICKS – KOCHEN – WERBUNG und WETTER in der Steinzeit.

.

Ein Workshop, der Wissen schafft: An drei Tagen beschäftigte sich die 3A gemeinsam mit einem Ranger des Nationalparks Hohe Tauern bei abwechslungsreichen Aktivitäten mit den Themen Klima und Klimawandel.


.

Am Freitag haben wir in St. Ursula ein kleines, besonderes Fest gefeiert: Die Schwestern des Ursulinenordens haben dem Schulverein St. Ursula die Kapelle, die wir fortan als Schulkapelle nutzen werden, übergeben.

.

Am 14. Oktober fuhren wir, die 3C, mit dem Bus nach Scharfling am Mondsee. Als wir dort ankamen, erwarteten uns schon unsere motivierten Outdoor-Trainer Nici und Kirsten. Der Almwirt Hans kam mit einem Pferdeanhänger und holte unser Gepäck ab.

Das Vokalensemble der 6. & 7. ART meistert trotz strengster Sicherheitsmaßnahmen die Kooperation mit dem Mozarteum erfolgreich und brachte Fanny Hensels FAUST II zur Aufführung. Das geglückte Ergebnis war eine bereichernde und beglückende Erfahrung - besonders in Zeiten wie diesen! Wir sind sehr froh, dass das Konzert in dieser Weise stattfinden konnte!

Wir, die 8.ART, sind glücklich im tiefgrünen Kärnten am Werkhof Bistrica. Hier können wir endlich nach Herzenslust malen, zeichnen, fotografieren, modellieren... und: köstlichste italienische Speisen und sportliche Aktivitäten genießen!

.

Wenn wir schon nicht nach Frankreich fahren können, holen wir uns doch ein kleines Stückchen Frankreich zu uns nach St. Ursula! Die 7a und 7b beschäftigte sich zum Schulstart intensiv mit der französischen Kultur und Sprache.

.

Die vierten Klassen kreativ freuen sich über einen spannenden und kreativen Start ins neue Schuljahr mit Muck und seinem genialen Team! Die Krönung ist am Freitag die Umsetzung an der Wand!

.

Wir, die 1A und die 1B, starteten unsere Schulzeit in St.Ursula mit einem Ausflug zum Erlebnisbauernhof Grödig! Wir durften eine Alpaka-Wanderung erleben und konnten bei einer Bauernhof-Führung die dortigen Tiere, u.a. Zwergrinder genauestens beobachten, füttern und streicheln. 

...haben die 8. Klassen den traditionellen Projekt-/Wandertag in der ersten Schulwoche genossen. Die 8.ART wandelte auf den Spuren der Salzburger Festspiele, während die 8.GYM mit Laserschwertern ihre Treffsicherheit erprobte.

.

Burg Hohenwerfen. Am Donnerstag, 17.09., begaben sich die Schüler*innen der 3A auf eine spannende Reise zurück in das Mittelalter und in eine finstere Zeit Salzburger Lokalgeschichte – die Zeit der Hexen- und Zaubererverfolgungen!

Im DomQuartier tauchte die 3B in einem Workshop in die prunkvolle Welt der Fürsterzbischöfe ein: Festbankette, Tafelmusik, Tanz und Opern. Höhepunkt der Zeitreise war die Anprobe historischer Kostüme.

die 2C packt zu! Um in diesen Zeiten möglichst viel an der frischen Luft zu sein, hat sich die 2C mit Frau Prof. Matl und Frau Prof. Mallin nach Dorfbeuern begeben und Johanna Gerhalter und ihren Bio-Bauernhof besucht.

.

Rettungskette, Notfallcheck, Herzdruckmassage & Co. In einem 16- stündigen Hilfekurs durften wir, die 7R, unser Wissen in Sachen Erster Hilfe erweitern. Erste Hilfe kann nicht nur Leben retten, wir stellten fest, dass es auch Spaß machen kann!

So wohl fühlt sich unsere hauseigene Bärin in ihrem natürlichen Lebensraum: ob im Sekretariat, bei unserer Direktorin oder unserem Schulwart, jeder hat ein freundliches Wort für sie. Sie bekommt gesunde Snacks, genügend Auslauf und Bewegung, soziale Streicheleinheiten und eine perfekte medizinische Rundumversorgung.

...machten die Mädchen der 1D gemeinsam mit der 1C gleich einen Ausflug ins Freilichtmuseum in Großgmain. Sehr interessant war, was die Führerin im Museum Spannendes über das Leben der Kinder in alter Zeit zu erzählen wusste.

Das 18. International Schach-Open Neumarkt fand heuer von 23. bis 28 .08. 2020 in Neumarkt am Wallersee auf Freiluftschachanlagen (Covid-sicher) statt. Daniel Elsässer aus der 5B errang den ausgezeichneten 2. Rang beim C-Turnier der Erwachsenen.

...You Tube

Auf dem Ursulinen Channel könnt ihr jetzt die Videoproduktionen unserer Konzerte, Visuals etc... online genießen und ORF Berichte etc. sowie unseren außergewöhnlichen Schlussgottesdienst nachschauen!

Auch dieses Jahr ist er wieder eine Sammlung wunderschöner Momente und wertvoller Erinnerungen. 

Hier ein Blick ins Buch:

Einige Schüler*innen haben sich einer kreativen Herausforderung gestellt, haben ein Museum virtuell besucht und auf unterschiedlichste Art und Weise eigene Interpretationen zu Kunstwerken geschaffen. Mit eindrucksvollen Ergebnissen – aber seht selbst...

Die 1c-Klasse beschäftigte sich im Fach Deutsch in den letzten Wochen kreativ mit Sprache – vor allem mit Poesie. Jede Schülerin gestaltete dafür selbst ihr eigenes Literarisches Skizzenbuch.

Thomas Bernhard „Ein Kind“ verstehen, eintauchen in Figuren, mitfühlen, mitleiden oder kritisch betrachten durch kreatives Schreiben – die literarischen Ergebnisse der 7R können sich lesen lassen!

 

...in schweren Zeiten. Noch einmal wollen wir an dieser Stelle dem Jahresbericht 2020 vorgreifen und die berührenden Worte der Schülervertreter*innen zur derzeitigen Situation als offenen Brief an Sie und Euch alle richten.

"Ich habe die letzten Wochen genützt, um mich meiner Leidenschaft, dem Zeichnen, durch die entstehende freie Zeit viel intensiver zu widmen" sagt Lisa Traunwieser aus der 6.ART. Diesem Motto sind  jetzt schon einige Schüler*innen gefolgt – mit Erfolg, aber seht selbst:

...kommt aus Rom – und die Idee dazu aus Australien! Werde Teil der weltweiten 'Yellow Hope' campaign der Ursulinen! Befestige ein Band in der hoffnungsfrohen Farbe Gelb an Bäumen, Zäunen, Postkästen..., mach ein Foto und lade es hoch!

... hat schon wieder motiviert, sich kreativ mit diesem Thema auseinanderzusetzen! Versucht auch ihr eine kreative Idee dazu zu verwirklichen, einen Apell an andere zu richten oder euch einfach durch Malerei und Zeichnung Luft zu machen! Oder auch ganz praktisch für textiles Werken Masken zu nähen!

Und was machst du, damit die Schulaufgaben spannend bleiben (werden)? Eine Aktion von Christoph Matl, um den Optimismus und die Laune zu steigern: „Wir lassen uns von niemandem anstecken, außer von guter Laune!
So geht‘s: Mach ein Selfie von dir oder lass dich fotografieren, während du in lustiger, kreativer Weise deine Schulaufgaben machst...

Miniaturwelten2 ist endlich online! und wieder sind mit Legomännchen und Co. lustige, verwirrende, nachdenkliche, kreative... Bilder entstanden. Und wieder kann man durch den Blick ins ganz „Kleine“ erstaunliche Dinge entdecken!

Ganz im Sinne unseres Jahresthemas „Seid untereinander durch das Band der Liebe verbunden“ wollen wir an dieser Stelle dem Jahresbericht 2020 vorgreifen und die berührenden Worte von Schwester Marina als offenen Brief an Sie und Euch alle richten.

Dank der unermüdlichen Arbeit von Ania Böhaker aus der 7.GYM schickt der Osterhase nun auch auf Instagram unter ursulinen_salzburg seine Grüße – mit einer Corona-Ostergeschichte von Clara Schafhauser aus der 2. Klasse. Wir wünschen allen ein gesegnetes Osterfest! 

Mit unserem christlichen Symbol des Kreuzes ist die Hoffnung auf die Überwindung des Todes ganz tief verbunden. In den letzten Wochen vor Ostern haben sich einige Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht mit dem Symbol unserer Hoffnung befasst und Kreuze hergestellt, gebastelt oder gelegt.

...stellen die kosmische Ordnung dar. Gerade zu einem Osterfest, das unter schwierigen Bedingungen gefeiert werden muss, können diese von Schüler*innen kreativ – und auch humorvoll – gelegten Mandalas zum Nachdenken oder Schmunzeln anregen.

Kaffeemaschine, Wasserkocher, Klopapier - ganz normale Alltagsgegenstände...   mit Legomännchen und Co. und den entspechenden fotografischen Mitteln sind lustige, verwirrende, nachdenkliche, kreative... Bilder entstanden. Und so kann man durch den Blick ins ganz „Kleine“ erstaunliche Dinge entdecken!

Leider muss auch unsere Ausstellung auf den Herbst verlegt werden. Aber dennoch gilt: zeigt auch ihr uns eure Träume! ...Egal ob ihr in der Unterstufe oder in der Oberstufe seid – Bilder, Texte oder ..., alles ist möglich! Link zur Ausstellungshomepage hier:

St. Ursula setzt auf Nachhaltigkeit!
Die 1A pflanzte eine Streuobstwiese im Sportplatzbereich! Wir hatten viel Spaß beim Graben, Pflanzen und Gießen der verschiedenen Obstbäume!

.

"Rockmusik als Kunstprojekt - diesen Ansatz der Band Genesis verwandeln Schüler und Lehrer in ein szenisches Gesamtkunstwerk" - so schreibt die SN über unser Genesis Projekt. Unsere Teilnahme an der Rock and Blues Power war ein letzter Höhepunkt! Bilder und Links zum Medienecho hier:

 

gibt es seit März 2020 in unserem Buffetraum zu zapfen.
Dass der PET-Flaschen-Automat im Buffetraum schnellstmöglich einer umweltfreundlichen Alternative weichen müsse, stand bereits zu Beginn des Schuljahres fest…

Das heurige Ursulinenprojekt - wir wollen den Ausbau der "Mother of Peace Primary School" im Dorf CHRAB VIEL/Kambodscha unterstützen - startete heute! Leni Elsenwenger stellte uns die Baustein-Aktion mit Bildern aus Kambodscha im Rahmen des Gottesdienstes vor.

Die engagierte Fotografin Ania Böhaker fing im Rahmen der Sprachreisen nach England und Frankreich in beeindruckender Weise Landschaften und Stimmungen ein. Diese Fotografien wurden zum Denkanstoß und Schreibanlass für motivierte Literatinnen der 7.Klasse des Gymnasiums.

Die etwas andere Faschingsparty am Faschingsdienstag im Festspielhaus! Wir, die Schüler*innen der 7. ART-ORG Klasse, konnten erleben, was es heißt, Teil einer Osterfestspielproduktion zu sein. Wir sind gespannt, wie das Projekt "Oper Quicklebendig" weitergeht...

Bei Partystimmung und Faschingskrapfen stand der Faschingsdienstag heuer unter einem sportlichen Motto! Teams aus den 4. Klassen und der Oberstufe standen sich verkleidet beim ersten Dodgeball-Turnier gegenüber.

Mit den Bewohner*innen von Schlumpfenhausen, Greisen, den Space Girls, Engeln, Exekutivbeamten, verrückten Tieren und vielen mehr aus den Klassen 2A und 6R ging es am Faschingsdienstag in das Bowling Universum.

Bei einer aufregenden Jagd auf versteckte Fratzengesichter, die an Wappen und Fassaden zu finden sind, lernten die Schülerinnen der Klasse 1C, in Begleitung von Frau Prof. Matl und Prof. Entfellner, die Barockzeit von einer anderen Seite kennen.

Das Klima ist momentan täglich in aller Munde und auch die Medien sind voll mit Meldungen rund um Wind- und Wetterkapriolen. Die 3A beschäftigte sich im Rahmen einer Klimaschule ausführlich mit diesem Thema.

No Risk But Fun – der Schulprojekttag zum Thema Sicherheit auf der Piste und im alpinen Bereich. Alle Jahre wieder und doch ganz anders: Da es der Wettergott mit dem Schnee heuer nicht ganz so gut mit uns gemeint hatte, waren wir ohne Skier am Dürrnberg unterwegs.


Der Geschmack von Schokolade ist für uns meistens etwas Alltägliches. Dort, wo die Kakaobohnen geerntet werden, kennt kaum jemand die süße Nascherei. Warum das so ist, haben die Schülerinnen der 1C im Kakaoworkshop vom Verein Südwind erfahren.

...findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“ Diese Weisheit Goethes durften wir, die 7G, im Zuge unserer Frankreichreise auf die Probe stellen. Jetzt konnten wir unsere neugewonnenen Freunde in Salzburg begrüßen und gemeinsam das 40. Jubiläum (!) des Austausches feiern.


Dieses Wochenende probte das ART-Ensemble zwei intensive Tage lang für das GENESIS Tribute am 27., 28. und 29. Februar. Die ersten Audio Aufnahmen können sich schon hören und die schon im Entstehen begriffenen Visuals können sich schon sehen lassen!



Schüler*innen der 8. Klassen fanden sich am Freitagabend in der Schule ein, um gemeinsam bei der ersten „Langen Nacht der VWA“ in St. Ursula in angenehmer und heiterer Atmosphäre zu formulieren und zu layoutieren. 


treffen in Mauthausen aufeinander. Viele Eindrücke, Gefühle, Geschichten, die gehört wurden, erinnern die Mädels und Burschen daran, so zu handeln, dass diese unfassbaren Vorkommnisse nicht wiederholt werden.


Am 10. Jänner 2020 ging Daniel Elsässer, Schüler der 4B, beim ersten regionalen Jugendschachturnier der Region Stadt und Nord im Christian Doppler Gymnasium als Sieger hervor. Wir gratulieren herzlich!


Kaiserwetter, perfekt präparierte Pisten und die ausgezeichnete Verpflegung in unserem Jugendhotel „Ennshof“ ließen den Skikurs der 2. Klassen in Altenmarkt-Zauchensee zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.


Juhu, die Briefe sind da! Die Partnerklassen 2A der Ursulinen Salzburg und 2C der Ursulinen Wien begegnen einander ganz altmodisch: per Brief. Mit Feuereifer wurde geschrieben und die Freude war groß, als die Briefe aus Wien ankamen!


Was versteht man unter Theater und welche Personen sind an einer Theateraufführung beteiligt? Wie schlüpfen Schauspieler*innen erfolgreich in eine Rolle? Wie erfüllt man ein Theaterstück mit Leben?



Die Schulgemeinschaft dankt den Spendern für die Obdachlosenweihnacht und wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, angenehme und erholsame Feier- und Ferientage und ein erfolgreiches neues Jahr 2020!

Wir freuen uns darauf, Euch wiederzusehen!


...kann man über die unglaublichen Talente in St.Ursula staunen! Wir haben bei der Weihnachtsfeier mit den Jüngsten am Instrument, dem Unterstufenchor, dem Engelspiel, mit singenden Schwestern und den Tanzperformances der 7. ART und der 8. ART gestaunt, gelacht und so richtig abgefeiert.


...und alles wurde pünktlich fertig! Bei unserem Adventkonzert konnte das Publikum die Engel bei der Arbeit belauschen und sich von dem englischen Gesang der Chöre und dem sphärischen Klang der Vokalensembles in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen.


Die 2A Klasse der Ursulinen nahm an einem Adventkalender-Projekt der Gemeinde Elsbethen teil, bei dem verschiedene Häuser je eines von 24 Adventfenstern gestalten dürfen. Unseres hatte die Nummer 16.


...auf die Geburt Jesu vor - ob da alles pünktlich fertig wird? Belauschen Sie bei unserem Adventkonzert am 17. Dezember um 19 Uhr in der Kapelle St. Ursula die Engel bei der Arbeit, lauschen Sie dem englischen Gesang von Chor, Vokalensemble und dem sphärischen Klang der Instrumentalgruppe.


Ein neues Kunstwerk in St. Ursula: Frau Professor Marktl-Stockhammer hat mit Schüler*innen der 3b in tagelanger Arbeit ein Fensterbild mit den Symbolen der heiligen Ursula, Bärin und Schiff, gestaltet.


Am 6.12.2019 öffnete das Gymnasium und ART-ORG St. Ursula für interessierte kleine und große Besucherinnen und Besucher seine Pforten und gewährte einen Einblick in den lebendigen und abwechslungsreichen Schulalltag.


Am Beginn des Advents trifft sich die Schulgemeinschaft zur Adventkranzsegnung in der Kapelle. Weitere Fixpunkte im Advent sind die spirituellen Impulse am Morgen und der Besuch des Nikolaus. Herzlichen Dank an den Elternverein für die Gestaltung der Adventkränze!


Heute wurde in Wien Katharina Gutschi (Gymnasium und ART-ORG St. Ursula), Gerald Gutschi (BAfEP) und Moritz Guttmann (Borromäum) als Würdigung für das Engagement im Rahmen der der diesjährigen Musicalproduktion "Highschoolmusical" der St. Georgs-Bildungspreis verliehen.

Der internationale TEXTE. Preis für junge Literatur war bei uns zu Gast: Genia Karasek und Axel Meinhardt trugen dabei die besten Salzburger Beiträge vor. Es war beeindruckend, unsere Texte von Schauspielern gelesen und interpretiert zu erleben!

Wann wird eine Zeitung eigentlich gedruckt? Wie viele Kilogramm Papier werden hier gelagert? Warum ist das Format dieser Zeitung so komisch? Wer liest denn heute überhaupt noch Zeitung? Fragen über Fragen...


Die romantische Oper von Nikolaus Schapfl „Der kleine Prinz“ verzauberte die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Szene Salzburg. Wir - das Vokalensemble der 8. ART-ORG Klasse - sind glücklich, Teil dieses Projektes gewesen zu sein!

Ein großer Tag in St.Ursula: die Erben von Antoine de Saint-Exupéry sowie der Komponist und der Regisseur der Oper "Der kleine Prinz" waren zu Besuch! Es war beeindruckend, von diesen persönlich Antworten auf unsere Fragen zu bekommen!

Eisenzeitliche Gräberfelder, Siedlungsflächen, Salzbergbau – in all das und vieles mehr bietet das Keltenmuseum Hallein einen Einblick! Die Schülerinnen und Schüler der 2A gingen hier Salzburgs Urgeschichte nach.

Die ersten Klassen durften an den Buchtagen am WIFI teilnehmen und dabei eine Autorin persönlich kennen lernen. Die Lesung ihres Buches war spannend und wurde mit kniffligen Rätseln und Spielen aufgelockert.

Von Elasmosaurus bis zu Stenopterygius – beim Partnerklassenausflug der 1A und 3B in den Lokschuppen nach Rosenheim standen diese und viele weitere atemberaubende Meeresgiganten aus grauer Vorzeit im Blickpunkt.

Einmal im Jahr in der Schule übernachten. Wir, die Schülerinnen der 4C, haben das zu unserer Tradition gemacht. Auch diesmal hatten wir wieder eine Menge Spaß in unserem umfunktionierten „Schlafzimmer“.

 

Sea Shepherd war bei den Ursulinen! Robert Mach, der Direktor von Sea Shepherd Österreich, hat einen beeindruckenden Vortrag zu dieser Organisation und über die Zusammenhänge von Überfischung und Klimakrise gehalten.

Bei der Jahresausstellung in diesem Jahr wollen wir erfahren wovon ihr träumt! Egal ob ihr in der Unterstufe oder in der Oberstufe seid. Zeigt uns eure Träume! Grundidee, Infos und Anmeldung findet ihr auf der neuen Vernissage-Homepage!

Wir – die 5.ART, die 7.ART und die 7. GYM – konnten in Wien Dürer hautnah erleben. "Es ist beeindruckend, die originalen Kunstwerke von Nahem betrachten zu können, sodass man das Gefühl hat, den Künstler bei der Arbeit zu beobachten."

… total verkopft geht es in der Kreativwoche der 6R in Kärnten zu, wenngleich dabei vorwiegend mit den Händen gearbeitet wird. Die Thematik Schädel, Kopf, Portrait, Antlitz als Träger von Emotionen und Projektionsfläche der Psyche haben wir im Werkstoff Ton erarbeitet.

Nach dem tollen Erlebnis in der ARGE freuen wir – das Vokalensemble der 8.ART – uns auf die romantische Oper "Der kleine Prinz" bei der wir am 15., 16. und 17. November in der ARGE singen können.

Am 18. Oktober war es soweit: Das große Konzert fand in der ARGEkultur statt, in dem wir die Ehre hatten, die unglaublich talentierte und wahnsinnig tolle Band Blankmanuskript zu begleiten!

Zeitreise in die Vergangenheit gefällig? In Salzburg ist dies möglich! Die Schülerinnen und Schüler der 2A besuchten das Salzburg Panorama und hielten Details der Stadt in einem besonderen Druckverfahren fest.

„Alice in Wonderland“ – so der Titel des Theaterstückes der 6. ART. Eine Woche lang konnten die Schüler*innen im englischsprachigen Theaterworkshop ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Das Musical war ein voller Erfolg!! Die Musik und der Tanz verführte, berührte und riss das Publikum mit!!! Ist es denn wirklich ein Theaterstück oder ist es doch vielmehr die reale Lebenswelt einer jungen Generation?

Wir sind gut in Frankreich angekommen! Nach einer Nacht in Reims wurden wir in Quimperlé erst von den Familien und dann in der Schule herzlich empfangen. Wir freuen uns auf eine schöne Zeit und den Rückaustausch!

In einer sehr spannenden und kontroversen Diskussionsrunde wurden Vertreter/innen der wahlwerbenden Parteien mit von den Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen erarbeiteten Fragen konfrontiert.

Am Wandertag zu Schulbeginn besuchten die 3B und die 3D zusammen die größte Eishöhle der Welt: die Eisriesenwelt Werfen. Eine aufregende Busfahrt und eine atemberaubende Aussicht ergänzten den perfekten Tag.

Mit dem Bus ging es für die Schülerinnen und Schüler der 2A und 2C nach Linz, wo sie die Möglichkeit hatten, die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden und den Errungenschaften im Bereich der künstlichen Intelligenz auf den Grund zu gehen.

Die erste Exkursion im neuen Schuljahr ging für die 4a und die 4c nach Bad Ischl in die Kaiservilla. Beim Rundgang durch die Räume der Sommerresidenz von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth erfuhren wir interessante Details...

Was gibt es Schöneres, als neue Freundinnen zu finden und Patinnen kennenzulernen?
Die 1C & 3C haben den ersten Wandertag dafür genützt, waren gemeinsam in Großgmain unterwegs und haben sich gut kennengelernt.

Wir - die Schülerinnen des Darstellenden Spiel der 2a, 2c, 2d unter der Leitung von Prof. Andrea Matl - haben den Umbau in unserer Schule im letzten Sommer genau beobachtet und nun zum Schulschluss komödiantisch dargestellt...

Das Klassenzimmer in den Kuhstall verlegt – die Schülerinnen und Schüler der 1A besuchten am Mittwoch, 03. Juli 2019, einen Bio-Bauernhof in Dorfbeuern und erlebten hautnah, was es heißt, eine Bäuerin/ein Bauer zu sein.

„Latein erleben mit allen Sinnen“ – unter diesem Motto stand der Workshop mit dem Titel „Zu Gast bei Cicero, Caesar & Co.“, und bot SchülerInnen der 1. und 2. Klassen einen Einblick in den Alltag im Rom der Antike.

„Auf die Alm“ - so der Titel unseres Workshops. Neben interessanten Infos zum Leben auf der Alm durften sich die Kinder auch beim Melken versuchen. Zum Abschluss drehten wir noch eine Runde mit der Museumsbahn.

Um die letzte Woche im Sinne der Schulgemeinschaft – kreativ, klassenübergreifend – zu gestalten, gab es heuer in der letzten Schulwoche zwei Projekttage/Workshop-Tage, die sogenannten Ursulinentage.

Our last English lessons (Class 4b) were dedicated to the rehearsals and the performance of ‘Pyramus and Thisbe’. Thanks to the creativity of the actors, actresses and stage directors, it was a thoroughly entertaining event.

Am 28. Juni erhielt Eva-Maria Brunnauer für ihre Vorwissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Der Empfindsame Stil am Beispiel von Carl Philipp Emanuel Bach“ den Musik-VWA Preis der Internationalen Stiftung Mozarteum.

Nach dem Aufspüren von versteckten Fratzengesichtern in Innenhöfen und an Hauswänden in und um die Neue Residenz, durfte sich die 3B selbst an der Gestaltung von verzerrten Grimassen aus Ton versuchen.


Das erste Schuljahr der Schulsozialarbeit neigt sich dem Ende zu und kann auf spannende Entwicklungen zurückblicken. Die Schulsozialarbeit wünscht schöne Sommerferien und freut sich auf das nächste Schuljahr!

Unsere Maturant/innen haben ihr Ziel erreicht. Nach zwölf Schuljahren haben sie die Matura erfolgreich bestanden.  Wir wünschen unseren Maturant/innen erholsame Ferien und Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

Mit Muck, Dominic und Robin zum coolen Graffiti! Unsere Supercoaches haben uns vom Entwurf über klar gezogene Outlines und fein gefadete Fill-ins bis zum perfekten Piece begleitet. Danke, es war echt cool :-)

Auf ihrer letzten mehrtägigen Exkursion begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 4b nach Wien. Die österreichische Hauptstadt zeigte sich nicht nur von ihrer schönsten, sondern auch von ihrer sonnigsten Seite.

Die 1C nahm heuer am Nationalparkfest im Schlosspark Hellbrunn teil. Neben diversen Spielen bastelten wir auch ein eigenes Insektenhotel. Dieses wird in naher Zukunft auch den Garten unserer Schule schmücken.

Am 12.6.2019 nahm St. Ursula an der Fußball Unterstufenbezirksmeisterschaft teil. Knapp an der Sensation vorbei, ein Tor in letzter Sekunde verhinderte den Halbfinaleinzug, konnte der gute 6.Platz erreicht werden.

In Dorfbeuern besuchte die 1B einen Biobauernhof. Kühe mit Hörnern, Kälber, Schweine auf der Weide, Hühner mit Küken – es gab viel zu sehen und zu erfahren über artgerechte Tierhaltung und Kreislaufwirtschaft.

“Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut!” Seit mittlerweile fast vier Monaten gehen wir Freitag für Freitag in Salzburg auf die Straßen, um eine konsequentere Klimaschutzpolitik zu fordern.

Die 3C hat am 28. Mai im Schauspielhaus Salzburg eine Aufführung von "Der Talisman" von Johann N. Nestroy mit Prof. Katzinger und Prof. Matl besucht und dabei festgestellt, dass die "Message" des Stückes zeitlos ist!

The purpose of our environmental awareness week from May 20th to May 24th was to raise awareness about the importance of protecting our blue planet and encourage students to use their bike more often.

Wissen Sie, dass rund 52 % des Bundeslandes Salzburg mit Wald bedeckt sind? Welche Wirkungen der Wald für und auf uns hat? Wir auch nicht – und genau deshalb nahm die 1A am „Salzburger Waldchampion“ teil.

Wir haben das 11-jährige Bestehen des ART-ORG gebührend gefeiert und freuen uns, dass so viele vor den großartigen künstlerischen Arbeiten, bei Liedern von Tori Amos und bei der spannenden Performance mit uns "geträumt" haben.

Heute wurde Prof. Oliver Kraft der Music Teacher Award 2019 verliehen. Wir gratulieren dem Preisträger herzlich und danken ihm für seinen jahrelangen Einsatz weit über die Grenzen unserer Schule hinaus.

Am Dienstag, 14.05.2019, nahmen die Klassen 6g, 7a und 7b an spannenden „Dialogrunden“ zur EU-Wahl teil, welche von der Österreichischen Bundesjugendvertretung und Akzente Salzburg organisiert wurden.

Am Sonntag, 12.05.2019, fand um 19:00h unser Frühlingskonzert in der Kapelle von St. Ursula statt. Der Unterstufenchor und der Chor des ART-ORG gestalteten einen musikalisch hochwertigen und abwechslungsreichen Abend.

Von 05.05. bis 10.05.2019 verbrachten wir unsere Chorwoche in Spital am Pyhrn. Die Schüler/innen studierten mit großem Engagement ein umfangreiches Programm ein, welches viele musikalische Stile umfasste.

Nach dem ausgelassenen letzten Schultag mit sehr erheiternden Performances der Lehrer und Lehrerinnen geht jetzt die Matura in die 2. Runde! Wir wünschen unseren Maturantinnen und Maturanten viel Erfolg bei der Reifeprüfung!

This year we did a project which prepares us for our working life in the future. In pairs we presented an interview between a personnel manager and a job applicant.We tried to make the presentation as realistic as possible.

Tortilla, Crema de Tomates, Olivenbrot, Guacamole, Crema Catalana, Miguelitos... - mit diesen selbstgezauberten Köstlichkeiten feierte die Wahlpflicht Spanisch-Gruppe der 8G und 8R die letzte Stunde.

Der Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer kam heute zu Besuch in unsere Schule. Die 1D begrüßte mit einem schwungvollen Lied unseren Ehrengast. Anschließend führte er mit den 6. und 7. Klassen eine spannende Diskussion.

Live dabei! Der Bundesvorentscheid des Redewettbewerbs „150 Jahre Opernhaus am Ring“ ist am 26.4.2019 über die Facebook-Seite der Wiener Staatsoper ab 11 Uhr live zu verfolgen!

Eierfärben mit Zwiebelhaut, Blumen und Strumpfhosen????? Wie soll das funktionieren??? Es klappte, gemeinsam wurden von der 7A 60 Eier mit Pflanzen gefärbt und Osterhasen aus Papier gestaltet, um den Osterkorb zu füllen.

KICKBOXEN- Was soll das sein? Ist das Sport? Machen nur Burschen- stimmt nicht! Die Mädels der 7A und 7B hatten Gelegenheit, diese Sportart kennenzulernen. Man hält sich nicht nur fit, sondern lernt auch, sich zu verteidigen.

Vize-Landesmeister in Handball!
Die Mädchen der 4c mit der Unterstützung von Norah und Lola aus der 4b erreichten heute beim Handballcup den 2. Platz.
Herzliche Gratulation!!!

Unser ART-Ensemble begeisterte auch im Rahmen der Rock & Blues Power im Rockhouse wieder das Publikum. Die jungen Künstler/innen haben sich neben dem „Who is Who“ der Salzburger Rockszene eindrucksvoll präsentiert.

Wir - 7 Mädchen der 3c, zwei der 3a und zwei der 4a - sind Unterstufen-Landesmeister im Basketball!! Wir freuen uns, dass wir im Mai zu den Bundesmeisterschaften fahren dürfen! Fortsetzung folgt...

Stifte im Karton, Familie Ananas, der rote Baron, eine ganze Einhorn-Convention und viele mehr waren am Faschingsdienstag zu Gast in St. Ursula. Wir danken unserer Schulsprecherin und ihrer Stellvertreterin für die tolle Faschingsparty.

Das multimediale ART-ORG Projekt "A Tribute to Tori Amos" feierte am Mittwoch umjubelte Premiere. Heute Abend um 19:00 können Sie die beeindruckenden Interpretationen von Tori Amos einmaliger Musik nochmals erleben.

Die Schülerinnen der 3 c und der 6 g nützten die Klassenvorstandsstunde am 1.2. und 1.3. zum gemeinsamen Eislaufen. Beide Male flitzten die Mädels bei strahlendem Sonnenschein über das Eis und zeigten beeindruckende Figuren.

Am 28. Februar 2019 traten die vier Schülerinnen Jasmina Pointner (7A), Magdalena Aigner (7B), Gudrun Huber (7B) und Lara Pirchner (7B) beim diesjährigen Übersetzungswettbewerb in der Kategorie Langlatein an.

Unsere Probentage waren von Freude an der musikalischen und künstlerischen Arbeit, Spaß und einer neuen Dimension des Gemeinschaftsgefühls geprägt. Je näher das Konzert rückt, desto euphorischer werden wir...

Traditionell fuhren die 1.Klassen am 7.2.2019 zum Skitag „no risk but fun“. Bei idealen Bedingungen durften spielerisch unterschiedlichste Stationen zum Thema Sicherheit auf der Piste und im alpinen Bereich besucht werden.

Sieg für Marie Waschl und Julia Kurz und 2. Platz in der Teamwertung! Bei besten Bedingungen haben sich unsere Rennläuferinnen und unser Rennläufer bei den Bezirksmeisterschaften in Zauchensee tapfer geschlagen.

Wir verbrachten eine lustige Skiwoche in Altenmarkt und Zauchensee, die uns wohl immer in Erinnerung bleiben wird. Obwohl es die ganze Woche schneite, rockten wir jeden Tag die super präparierten Pisten!

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft und unseren Schwestern ein besinnliches Weihnachtsfest. Besonders aber den Obdachlosen, für die wir Geschenke gesammelt haben, wünschen wir fröhliche Weihnachten.

Wir feierten am Freitag wunderschön Weihnachten. Schülerinnen und Schüler der ersten bis achten Klassen beeindruckten und erfreuten uns mit musikalischen, tänzerischen und schauspielerischen Beiträgen.

„We must all face the choice between what is right and what is easy.“ Seit kurzem regt das, von Marta Luisa Esch Flores (8G) kreierte, Wandbild „Dumbledore“ unsere SchülerInnen und LehrerInnen zum Nachdenken an...

Die beiden Partnerklassen 2B und 4B waren bei der Klagenfurter Stadtrallye vom Wappensaal bis zum Lindwurm voll im Einsatz. Vor allem aber wurde das Zuckerwattegeschäft am Christkindlmarkt ordentlich angekurbelt.

Am 18.12.2018 fand in der Kapelle von St. Ursula unser alljährliches Adventkonzert statt. Mit vielen abwechslungsreichen und hochwertigen Beiträgen war es ein stimmungsvoller, vorweihnachtlicher Konzertabend.

Europäische Union: So fern oder doch so nah? Am 14. Dezember 2018 waren die Klassen der Oberstufe zu einem Vortrag mit Dr. Christian Gsodam, der in Brüssel als Berater beim Ausschuss der Regionen arbeitet, eingeladen.

Wie in jedem Jahr kam auch heuer wieder der Nikolaus, begleitet von zwei geflügelten Engeln nach St. Ursula. So wie es der Brauch ist, las er in seinem goldenen Buch über Lob und Tadel und verteilte seine Gaben.

Im heurigen Advent konnten viele unserer Klassen die eine oder andere ruhige und besinnliche Stunde in den von der Katholischen Jugend Salzburg gestalteten Räumen des Tagesheims verbringen.

Im Rahmen der Langen Nacht der Komponistinnen und Komponisten führte das Ensemble St. Ursula und der Chor der 7.Art/7.B Klasse im Solitär des Mozarteums das Stück „Tegel“ des Salzburgers Hartmut Schmidt auf.

Die 1d besuchte das Bondeko in Liefering. Singen, Trommeln, ein Vortrag mit Bildern aus der Republik Kongo, das Weltverteilungsspiel und gemeinschaftsfördernde Spiele standen auf dem Programm.

Seit Neuem wird in der TaBe-Freizeit am Dienstag auch ein naturwissenschaftliches Programm angeboten, in dem ihr Experimente durchführt, selbst versucht und Modelle herstellt. Auf euer Kommen freut sich Prof. Markus Rittich!

... and kiss the Blarney Stone to get the gift of talking. We, Class 4b, had a great time exploring the ‘Green Island’ with its beautiful landscape and towns, its places to visit, its characteristics and secrets.

Mit Schaufel, Spaten und Scheibtruhe werkte die 1B, um einen Rasenstreifen vor der Schule als zukünftige Blühfläche zu präparieren. Betreut wird das Projekt vom Naturschutzbund, finanziell gefördert von der Stadt.

If you want to know what we experienced in England, you should keep on reading and get the details and have a look at our beautiful pictures. Our school trip took place in late October and led us to the South-West of England.

Die Schüler und Schülerinnen der 3d, 4b und 4d setzten sich im Rahmen des Missio Projekts der katholischen Jugend für verschiedene soziale Projekte in Ecuador, Tansania, Äthiopien und Österreich ein.

Ursula bedeutet ‚kleine Bärin‘. Jetzt hat unsere Schule neben der kleinen Bärin in unserem Logo auch eine große Bärin aus Holz von den Schülern der ehemaligen 4D gefertigt, die vor dem Schulgebäude platziert wurde.

Die Schüler/innen der 2B erforschten im Rahmen des Natura 2000-Projekts die Salzachauen bei Weitwörth. Der ursprüngliche Zustand dieses Ökosystems wird wieder hergestellt, um seltenen Tierarten einen Lebensraum zu bieten.

Die Schülerinnen der 3c haben Leonardo-Brücken gebaut. Die Erfindung Leonardo da Vincis war Ausgangspunkt für eine interessante Klassenvorstandsstunde zum Thema „Brücken bauen – Gemeinschaft stärken“.

Die Schülerinnen der 3c haben gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand, Frau Professor Katzinger, und ihrer Deutschlehrerin, Frau Professor Matl, die Nacht von 4. auf 5. Oktober in der Schule verbracht.

Da uns unsere langjährige Sekretärin Stefanie Höllbacher in die Babypause verlässt, ist das Sekretariat nun durch Frau Ursula Haberpointner-Gmachl besetzt. Wir wünschen beiden viel Glück und alles Gute!

Was gibt es Schöneres, als das Schuljahr mit einer Reise in die Toskana zu beginnen?! In der 3. Schulwoche startete die 7R in einen 8-tägigen Aufenthalt in Florenz, das wohl spektakulärste Highlight des ART-ORGs.

Am 17. September brachen wir, die 7A und 7B, zu unserer Frankreichreise auf. Nach einem langen Anreisetag verbrachten wir in St. Malo, in der Bretagne, 10 wunderschöne Tage mit spannenden Ausflügen und Aktivitäten

Die 6R startete das Schuljahr mit viel Elan und ganz ohne Stundenplan! Viel Zeichnen und inszenieren, filmen und fotografieren und mit vollem Magen versuchen, den Herrn Prof. im Tischtennis zu schlagen!

Bereits in der ersten Schulwoche teilten Absolventinnen unserer Schule im Rahmen des Projekts UNI-01 den SchülerInnen der 7. und 8. Klassen ihre vielfältigen Erfahrungen aus dem Studium mit.

Am 13.9.2018 wurde an unserer Schule für die zweiten bis vierten Klassen ein Sporttag organisiert. Die Schüler konnten unterschiedliche Sportarten ausprobieren und wurden dabei von professionellen Trainern angeleitet.

Haben wir einen neuen Ausblick aus der Schule? Ja! Dank der tollen Schülerinnen und Schüler der 4d und Prof. Marktl-Stockhammer öffnet sich seit 10.7. 19:00 Uhr (!) die Wand unserer Schule in die stimmungsvolle Toskana!

Das Sommerfest des Elternvereins war auch heuer ein toller Erfolg. Wettergott Petrus hat bis zum Schluss mitgespielt und so konnten hunderte Besucher das Schuljahr in einem netten Rahmen gemütlich ausklingen lassen.

Mit Muck, Dominic und Robin zum coolen Graffiti in Lehen! Unsere Supercoaches haben uns vom Entwurf über klar gezogene Outlines und fein gefadete Fill-ins bis zum perfekten Piece begleitet. Danke, es war echt cool :-)

Eine aufregenden Lese- und Theaternacht, die Aufführung „In der Steinzeitschule“, erfrischendes Nass, Spiel und Spaß in Hellbrunn und eine musikalische Reise rund um die Welt... wir hatten einen ereignisreichen Schulschluss!

Die Lateingruppen der 4. Klassen machten sich mit ihren Lehrern Prof. Brandl und Rettenegger nach Lauriacum auf, um der zurückgekehrten römischen Legion einen Besuch abzustatten und ins spannende Leben der Römer einzutauchen.

In Notfällen kann rasche erste Hilfe Leben retten. Wie diese richtig angewandt wird, konnten die Schülerinnen und Schüler der 6R in einem Kurs von Prof. Rittich, einem ausgebildeten Rettungssanitäter, lernen.

Reise in die Römerzeit und ins Mittelalter - Gemeinsam mit unserer Partnerklasse 4a unternahmen wir, die 2c, einen Ausflug zum Römermuseum Teurnia in Kärnten. Anschließend besuchten wir die Stadt Gmünd.

Bee a scientist: Wir, die 2c, durften im Botanischen Garten der Universität Salzburg Honigbienen beobachten und ihre Lebensgewohnheiten sowie ihre Bedeutung für das ökologische Gleichgewicht erforschen.

Bei einem Konzert der IG Komponisten im Rahmen der „Langen Nacht der Kirchen“ führte das Ensemble die Kafka Fragmente von Oliver Kraft auf – das Publikum war von der Qualität der Darbietung begeistert.

Schneller, höher, weiter – unter diesem Motto kämpften vier Mannschaften unserer Schule bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Rif und errangen in der Mannschaftswertung den 2. und 3. Platz.

Am 24. Mai war es wieder soweit!  Bilder voller Sinn & Wahn, ein kafkaeskes Konzert und beeindruckende ART-Performances - das war echt der Wahn (&) Sinn! Bilder der Ausstellung und Impressionen von der Vernissage jetzt online!:

Mit der Wanderausstellung "7 Schicksale, 7 Schatten“, die am 23. Mai 2018 im Gymnasium St. Ursula eröffnet wurde, beschreitet der ÖAMTC einen ungewöhnlichen Weg, um die hohe Zahl an Verkehrsunfällen bei Jugendlichen zu verringern.

Am 23. Mai fand die Siegerehrung des Känguru-Mathematikwettbewerbes statt, bei der Hanna Graspeuntner aus der 2D Klasse für ihren ausgezeichneten zweiten Platz in der Salzburger Landeswertung prämiert wurde.

In der ländlichen Abgeschiedenheit des Werkhofes Bistrica in Kärnten genießen wir viele Freiheiten, die wir nützen, um intensiv und mit Leidenschaft an unseren Kunstwerken zum Thema „Mensch und Natur“ zu arbeiten.

Die Chöre und das Ensemble des ART-ORGs begeisterten am Sonntag Abend mit Liedern aus allen Musikrichtungen das Publikum, welches sich großzügig mit Standing Ovations und frenetischem Applaus bedankte.

Eine Woche lang probten SchülerInnen des ART ORGs intensiv am Konzertprogramm des Frühlingskonzertes – aber auch Zeit für Billard, Kegeln, Tischtennis und viele andere gemeinsame Aktivitäten war vorhanden.

Fünf Schülerinnen der 6B nahmen am Erste Hilfe Landesbewerb des Österreichischen Jugend-Rot-Kreuzes teil und erlangten dabei sogar den Meister-Rang der Ersten Hilfe, worauf sie zurecht stolz sein dürfen.

Schüler der 1B-Klasse spendeten alte Schultaschen an eine Hilfsorganisation, um bedürftigen Kindern eine Freude zu machen. Am 18. April 2018 wurden die Taschen mit den Schulsachen bei der Sammelstelle abgegeben.

Die insgesamt 12 Leinwände des Inklusions-Kunstprojektes der 4D in Kooperation mit der NMS Goldenstein und der Praxis NMS Salzburg wurden heute in einer großen EUNIC-Veranstaltung in der ARGE Kultur präsentiert.

Unter dem Motto „#future spirit“ präsentierten sich die katholischen Privatschulen in der Salzburger Altstadt. Unser Vocalensemble sang Passionslieder und die Unterstufenklassen hatten drei Workshops vorbereitet.

Am 20. März bescherte das Ensemble von St. Ursula einem begeisterten Publikum ein Wechselbad der Gefühle: von heiteren Klängen bis zur Vertonung von Kafkas Fragmenten mit schaurigen Visuals – ein beeindruckender Abend.

In Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen und AKZENTE Salzburg tastete sich die 7ART Klasse tänzerisch und szenisch an die brutale Handlung von Puccinis „Tosca“ heran. Liebe, Intrige, Mord und fantastische Musik...

Das Thema „Versöhnung“ war in den Tagen vor Ostern heuer auf ganz besondere Weise präsent in St. Ursula. Unser traditioneller „Versöhnungstag“ wurde durch ein Projekt der Katholischen Jugend ergänzt.

Zwei Teams der 4cd haben heute bei den Basketballmeisterschaften teilgenommen.Team „Ursulinen 1“ freut sich über Platz 3, „Ursulinen 2“ freut sich über Platz 4.
Wir gratulieren!

Im Rahmen des WPG NAWI haben Schüler der sechsten Klassen den Gefäßchirurgen Dr. Johannes Walter besucht, der den Jugendlichen Einblicke in die Ausbildung sowie den beruflichen Alltag eines Arztes gab.

Der 21.02.2018 erwies sich als erfolgreicher Tag für St. Ursula. Elf Wettkämpferinnen aus der Unterstufe nahmen an den Bezirksmeisterschaften im Riesentorlauf auf der Weltcupstrecke in Zauchensee teil.

Es war einmal vor langer Zeit in einem weit, weit entfernten Klassenzimmer… Die Schülerinnen und Schüler der 6. ART durften sich, ausgerüstet mit einer VR-Brille und zwei Controllern, im virtuellen Raum künstlerisch betätigen.

Drei Schulen – eine gemeinsame Idee. Schülerinnen und Schüler der 4D, der NMS Goldenstein und der Praxis NMS der PH Salzburg arbeiten derzeit an einem schulübergreifenden UNESCO/EUNIC Kunstprojekt.

...sondern verstehen! Mit viel Eifer und Konzentration nahmen die ersten bis fünften Klassen an einem schulinternen Leseprojekt teil. Sie lernten dabei unterschiedliche Lesestrategien, um einen Sachtext zu erschließen.

ÖAMTC Verkehrssicherheitstraining ReAction in der 6R. „Rauschbrille“ und Reaktionssimulator verdeutlichen auf beeindruckende Weise, wie Unfälle im Straßenverkehr durch Ablenkung und Alkohol verursacht werden.

Wieder ist er da, unser Jahresbericht!!!! Viel Spaß beim Durchblättern, Lesen, Bilder schauen, Staunen und Erinnern! Wer noch keinen hat, kann jederzeit ein Exemplar an der Pforte kaufen! Einen Blick ins Buch findest du hier:

Am 22.1. 2018 wurde unserer Schule das Schulsportgütesiegel in Silber verliehen.
Das kontinuierliche Engagement des Teams der Sportlehrerinnen und Sportlehrer von St. Ursula hat sich gelohnt.

Wir konnten heute in Wien die Ausstellung „Rubens: Kunst der Verwandlung“ erleben und uns mit ausgewählten Werken kreativ auseinandersetzen. Anschließend haben wir Cafehäuser, Shoppen und mehr genossen.

Die Mädchen und Burschen der Klassen 2 A, B, C und D verbrachten gleich nach den Weihnachtsferien mit viel Energie und guter Laune eine wunderschöne Schiwoche in Altenmarkt/Zauchensee.

Wir feierten am Freitag wunderschön Weihnachten. Schülerinnen und Schüler der ersten bis achten Klassen beeindruckten und erfreuten uns mit musikalischen, tänzerischen und schauspielerischen Beiträgen.

Wir laden Sie herzlich zu unserem Adventkonzert am 19.12.2017 um 19:00h in der Kapelle St. Ursula ein! Es erwartet Sie ein stimmungsvoller Abend mit weihnachtlicher Musik, gestaltet von den Ensembles unserer Schule.

Eine rauschende Ballnacht, die in Erinnerung bleiben wird: der Maturaball des Jahrgangs 2017/18. Mit herzlichem Lachen, schwingenden Kleidern und schwungvoller Musik durfte gebührend und ausgelassen gefeiert werden.

Tanzwütige Studentinnen des Orff-Instituts treffen auf hoch motivierte Schüler/innen der
7. ART und schnappen sich die 3C zum Tanz. Das Ergebnis: laufen, springen, drehen, heben, tragen…Fortsetzung folgt!

Langsam wird es wirklich spannend... am 16.12. findet endlich unser Maturaball statt! Um uns auf dieses Event einzustimmen, führen wir die Tradition eines „Vorfreude-Countdowns“ in Form einer Mottowoche fort. Tag 1: Erster Schultag

Eine Woche lang hausten sieben Afrikanische Achatschnecken des Schulbiologiezentrums bei uns. Die Schülerinnen der 2C arbeiteten mit den Tieren und führten eigenständig Versuche durch, um ihre Verhaltensweisen zu erforschen.

Die drei sechsten Klassen fuhren nach Wien, um die Sonderausstellung „Raffael“ und die Sammlung „Von Monet bis Picasso" in der Albertina zu sehen. Im Anschluss fand sich noch Zeit, die Wiener Innenstadt zu erleben.

Der Archäologe Mag. Bernhard Schlag nahm die Schülerinnen der 2c auf eine interessante Zeitreise mit. Die Mädchen bekamen zahlreiche spannende und überraschende Informationen über das Leben der Menschen in der Steinzeit. 

Die international erfolgreiche Konzertpianistin Julia Rinderle begeisterte unsere Schülerinnen und Schüler mit einem Gesprächskonzert im Rahmen des „Rhapsody in School“-Projekts im Musiksaal.

Die Schülerinnen und Schüler der 1B haben dem alten Märchen „Die sieben Raben“ neues Leben eingehaucht: Sie zeigen die Geschichte um einen Fluch, seine bösen Folgen und die glückliche Rettung als Fotostory.

Schwester Sandy, eine amerikanische Ursulinenschwester, war zu Besuch in St. Ursula und erzählte unseren Schülerinnen und Schülern von ihrem Engagement für Kinder und Jugendliche in Khula Village in Südafrika.

Oskar und Emilie Schindler, bekannt durch den Film „Schindlers Liste“, waren Thema eines Projektes der Oberstufe. Prof. Erika Rosenberg würdigte in einem Vortrag die Rettung von über 1.200 Menschen durch das Paar.

Neue Kreuze und Bilder zum Ursulafest 2017 – Anlässlich des Ursula-Festes segnete Pfarrer Gottfried Laireiter die neuen Kreuze und Bilder der heiligen Angela, die in unseren Klassen und Funktionsräumen aufgehängt werden.

Apart from following the trails of Jane Austen in Bath and Daphne du Maurier in Fowey along the Cornish Coast lots of adventurous activities are experienced at Moorland Hall. We enjoyed our trip although the sun could hardly be seen.

Das Programm „France Tour“ war wieder im Gymnasium St. Ursula! Damit wurde den Schülerinnen und Schülern der zweiten Klassen Französisch näher gebracht, um ihnen die Sprachenwahl zu erleichtern.

Am 9. 10. 2017 hat die Oberstufe eine Schülervertretung gewählt. Nach einer Stichwahl steht das Ergebnis fest: Schulsprecherin wird Gloria Berghäuser, die Stellvertreterinnen sind Sophie Haunstetter und Lara Lukas.

Zum Thema „Mensch, Natur und Mythos“ tauchen wir, die 7R, in unsere eigenen Welten ab, in denen wir intensiv und kreativ arbeiten, unterbrochen nur von köstlichem Essen und beeindruckenden Ausflügen nach Florenz.

Seit Montag sind wir, die 7G, nun in Frankreich unterwegs! Bevor wir in Quimperlé ankamen, besuchten wir Straßburg, Reims und Vitré. Gestern waren wir auf der Île de Groix. Wir freuen uns alle auf die nächsten Tage hier!

Am Montag und Dienstag, 18. und 19. September 2017, fand in unserer Schule ein Politikprojekt in Hinblick auf die Nationalratswahlen 2017 statt. Es waren zwei sehr interessante und informative Tage.

„Warum ist uns der Nahe Osten so nahe?“ Zu dieser Frage durften wir am Ende der ersten Schulwoche die bekannte Nahost Expertin Frau Dr. Karin Kneissl in St. Ursula zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion begrüßen.

Indes, Parcours, Capoeira, Football, Basketball u.v.m. durften die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an unserem Sporttag kennenlernen und ausprobieren! Herzlichen Dank an die Trainer! Es lebe der Sport!

Im Rahmen eines Ausflugs nach Hellbrunn lernten sich bei Sonnenschein und blauem Himmel die Partnerklassen 1D und 3C kennen.
Es war ein sehr harmonischer und gelungener Ausflug!

Wir besuchten gemeinsam das Freilichtmuseum in Großgmain. Bei einer Führung erfuhren wir viel Wissenswertes über die Kindheit auf dem Land in früheren Jahrhunderten. Besonders lustig war die Fahrt mit dem Museumszug.

Zum Start ins letzte Jahr in St. Ursula machte sich die 8G zusammen mit den Professoren Brandl und Rettenegger auf, um die Serenissima genauer zu erkunden. In Italien genossen wir la dolce vita.

Wir haben unser Wandbild zum Thema "Zusammenhalt" in zwei intensiven Tagen an die Wand gebracht. Herzlichen Dank an Theresa Klotz, die uns dieses Jahr begleitet und uns bei der Durchführung intensiv unterstützt hat! 

Die 5A besuchte am 03.07.2017 die Heimatstadt von Wolfgang Amadeus Mozarts Vater Leopold und verbrachte gemeinsam mit einer Klasse der Mädchenrealschule St. Ursula Augsburg einen spannenden Projekttag.

Im Rahmen der Begabtenförderung haben Schülerinnen an der Sommerakademie teilgenommen. In Workshops beschäftigten sie sich mit Regenerationsforschung, Wasser, Geometrischem Modellieren sowie Dialekten.

Am 27.6.2017 unternahmen wir, die 6A, mit der 2C eine zweitägige Wanderung auf eine Hütte. Ein Dank an alle, die diese Unternehmung geplant haben! Für Fr. Prof. Eiser war das der letzte Wandertag – wir werden sie vermissen!

Mit Muck, Dominic und Elio zum coolen Graffiti in Lehen! Unsere Supercoaches haben uns vom Entwurf über klar gezogene Outlines und fein gefadete Fill-ins bis zum perfekten Piece begleitet. Danke, es war echt cool :-)

Die Sprachenschüler/innen der 3D und 3C haben in einer Intensivsprachwoche ihre Englischkompetenzen auf lustige und kreative Weise ausgebaut. Abschluss war eine coole Show auf unserer Schulbühne.

Ein informativer Besuch im Reisebüro, Billig- oder Luxusurlaub in Marbella, typische Cocktails, eine besondere Führung durch die Alhambra, Gazpacho und Mandelkuchen – lebendiges Andalusien im WP Spanisch.

Nach dem Besuch einer Synagoge wurden wir in der Aktion ‚Dialog im Dunkeln‘ von Blinden in der Dunkelheit geführt, um am eigenen Leib zu erfahren, was es heißt, Alltagssituationen zu bewältigen, ohne sehen zu können.

Die Fastenzeit und die Wochen nach Ostern standen unter der „Fahne von Südafrika“. So konnten wir im Pfingstgottesdienst einen Scheck an die Oberin der Ursulinen in Khula Village übergeben. NGI YA BONGA! Thank you all!

Die Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen konnten aus einem breiten Angebot je zwei Sportarten wählen: Tennis, Segeln, Surfen, Inlineskaten, Reiten, Kajak, Beachvolleyball, Klettern, Tanz und Mountainbike.

Wolfgang Amadeus Mozart ist in Salzburg allgegenwärtig – Grund genug für die 5A, sich im Musikunterricht des Sommersemesters 2017 intensiv mit dem wohl berühmtesten Salzburger Komponisten auseinanderzusetzen.

Im Rahmen verschiedener Latein Landes- und Bundeswettbewerbe sowie beim Benediktus-Wettbewerb im Stift Melk konnten unsere Schülerinnen mit ihren gelungenen Übersetzungen gute Platzierungen erreichen.

Ein Highlight für die Schüler/innen des ART-ORG ist die alljährlich stattfindende Chorwoche in Spital am Pyhrn. Neben Chorproben und Einzelstimmbildung standen wieder viele gemeinsame Aktivitäten auf dem Programm.

Kristína Grohmannová, Sophie Haunstetter, Elena Krenslehner, Charlotte Lienbacher, Magdalena Renz, Hanna Schwegel, Tiffany Sima aus der 5R haben einen Ausgezeichneten Erfolg ersungen. Dazu herzliche Gratulation!!!

Vom 03.bis 05.05.2017 erkundeten die Schülerinnen der 4a und 4b unsere Bundes-
hauptstadt. Stephansdom, ORF, Schönbrunn, Kaisergruft, Dialog im Dunkeln, ein Musical und vieles mehr standen auf dem Programm.

Ob alleine oder in Gruppen wurde in Kärnten intensiv an Projekten gearbeitet. Bodypainting, Fotografie, Videodreh, Malerei und Zeichnung - die Palette der bildnerischen Möglichkeiten wurde voll ausgeschöpft.

In Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen tastete sich die 7ART tänzerisch und szenisch an die brutale Handlung von Wagners „Die Walküre“ heran: Mord, Totschlag, Eifersucht, Macht und Intrige. Oper eben.

Wir haben in der Vorweihnachtszeit mit großer Freude Schwester Vera-Marie besucht und hoffen, dass sich viele von euch unserem Vorhaben, die Schwestern mehr an unserem Schulleben teilhaben zu lassen, anschließen.